Weserhänge bei Höxter

Der süd-südostexponierte Hang des Ziegenberges (flachgründige Rendzinen und schwach entwickelte Braunerden auf Muschelkalk) wird von einem artenreichen Orchideen-Buchenwald dominiert, der am Hangfuß und in Rinnenlagen in Waldmeister-Buchenwald übergeht.


Als Besonderheit in der Baumschicht ist die Eibe zu nennen, die hier ihren Verbreitungsschwerpunkt im Oberweserraum hat. Im Waldrandbereich dominiert die Buche, beigemischt sind Esche, Feld-Ahorn, Hainbuche sowie Berg-Ahorn und diverse lebensraumtypische Arten der Krautschicht wie Leberblümchen (Hepatica nobilis), Waldorchideen oder die Echte Schlüsselblume (Primula veris).


Da am Hangfuß eine von Spaziergängern stark frequentierte Zufahrtstraße zu einer Bundeswehreinrichtung verläuft wird auch hier eine günstige, effektive und landschaftsökologisch vertretbare Maßnahme zur Verkehrssicherung demonstriert.

Die Zielarten der auf einer Länge von 450 m vorgesehenen Maßnahme sind Trauben- und Stiel-Eiche, Elsbeere, Feld-Ahorn und Eibe. In Teilbereichen sind die Baumarten nach dem Einschlag in den Bestand einzubringen.


Mittelwaldähnliche Waldrandgestaltung und -nutzung
Online: http://www.waldrandgestaltung.de/flaechen/weserhaenge-hoexter/index.php [Datum: 21.11.2018]
© 2018 Eine Projektwebsite der Landschaftsstation Höxter. Alle Rechte vorbehalten.