Presse und projektbegleitende Öffentlichkeitsarbeit

Eine ganz wesentliche Bedeutung kommt der Öffentlichkeitsarbeit zu. Deshalb wurde schon zu Beginn des Projektes ein Pressetermin anberaumt, um die Öffentlichkeit zu informieren und um bei der örtlichen Bevölkerung eine breite Akzeptanz zu schaffen.

Die lokale Presse sowie Rundfunk und Fernsehen berichteten daraufhin in größeren bebilderten Artikeln bzw. Reportagen über das Projekt. Daneben erwies sich das Internet als geeignete Plattform, um zeitnah über neue Erkenntnisse und Ergebnisse zu informieren und zeitnah der breiteren Öffentlichkeit zugänglich zu machen.


Pressespiegel


Das WDR-Fernsehen berichtete am 10.03.2008 schon im Rahmen einer knapp zweiminütigen Reportage mit dem Titel “Sturmschutz für den Wald“ über das Projekt.


Naturschutz wirft auch Gewinn ab

NRW-Minister Eckhard Uhlenberg informiert sich über Umweltprojekte

Mittlerweile zeichnet sich als eines der wichtigsten Ergebnisse des Projektes ab, dass angewandter Naturschutz im Wald nicht nur Biodiversität schafft, sondern sich auch betriebswirtschaftlich rechnet und sogar Gewinn abwirft. Genau dies war auch ein wesentliches Thema, als das Projekt anlässlich Besuches des Umweltministers von NRW, Eckhard Uhlenberg pressewirksam vorgestellt wurde


Mittelwaldähnliche Waldrandgestaltung und -nutzung
Online: http://www.waldrandgestaltung.de/ergebnisse/presse/index.php [Datum: 21.11.2018]
© 2018 Eine Projektwebsite der Landschaftsstation Höxter. Alle Rechte vorbehalten.